Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 035474 27 765

    Lehrerinnen und Lehrer

    Wer als Lehrerin oder Lehrer arbeitet, sieht seine gesellschaftliche Aufgabe in der Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Was motiviert und engagiert beginnt, wird in manchen Fällen von einer ganz anderen, auch bürokratischen Realität eingeholt. Wachsende Verantwortung und Dokumentationsaufgaben, Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen, z.T. mangelnde gesellschaftliche Anerkennung, gefühlte oder formulierte Verschiebung des Erziehungsauftrags durch Eltern in die Schule und Delegation an die Lehrerinnen und Lehrer, Auseinandersetzungen mit Vorgesetzten oder Eltern lassen viele Lehrerinnen und Lehrer im Laufe ihrer beruflichen Tätigkeit an psychische Grenzen stoßen. Studien gehen davon aus, dass jeder Dritte im Laufe seiner Dienstzeit ein Burnout-Syndrom erleidet. Doch auch psychosomatische Erkrankungen und Depressionen lassen sich bei der Berufsgruppe der Lehrenden vermehrt feststellen.

    Behandlungsschwerpunkte bei Lehrenden

    Dass die speziellen und stets wachsenden Anforderungen im Lehrerberuf diese Berufsgruppe in besonderer Weise psychisch und physisch herausfordern, zeigen nicht nur Studien. Auch wir von Vincera beobachten in unseren Kliniken häufige Anfragen zur Therapieaufnahme von Pädagoginnen und Pädagogen.

    In unserer Klinik behandeln wir:

    Die Vincera Kliniken bieten für Lehrende und ihre psychosomatischen Beschwerden, wie Depressionen und Folgeerkrankungen des Burnout- Syndroms, Therapien an, um den Wiedereinstieg in den Berufsalltag für die Betroffenen zu ermöglichen.

    Symptome erkennen und ernst nehmen

    Dass ausgerechnet Lehrende u.a. vom Burnout bedroht sind, hat unterschiedliche Ursachen. Vor allem Berufseinsteiger, aber auch ältere Lehrende fühlen sich von den wachsenden Herausforderungen und Ansprüchen unter Druck gesetzt. Zu beobachten ist eine schwindende Anerkennung der Lehrpersonen, die auch auf Seiten der Schülerinnen und Schüler zu Respektlosigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten führen kann. Die Arbeit an sog. “Brennpunktschulen” führt für dort unterrichtendes Personal zudem häufig zu einer vermehrten Konfrontation mit Konflikten und Gewalt, die das Aufgabenfeld der Pädagogen schnell weit über das reine Vermitteln von Unterrichtsstoff hinausführt. Dokumentationen, Auseinandersetzungen mit Eltern und Behörden und das Gefühl, dem eigenen Anspruch nicht mehr gerecht werden zu können, führen so fast unweigerlich ins Burnout oder für manche Lehrende in die Depression.

    Wir von Vincera möchten Ihnen einen Weg aus der Krise zeigen und Sie mit unseren Therapieformen für Lehrpersonal unterstützen und bestärken.

    Sie stehen bei uns im Mittelpunkt

    Der Therapieplan wird für jeden Patienten wöchentlich individuell zusammengestellt. Hierzu gehören u.a.:

    Akutklinik Angstzustände: Therapiegespräch

    Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

    psychotherapie

    Verhaltenstherapie

    Psychologische Behandlung im Rahmen der Kurzzeittherapie.

    Gesprächspsychotherapie

    Gruppentherapien

    Entspannungstherapien

    Mann in Sportkleidung dehnt sich im Freien

    Sport- und Bewegungstherapien

    behandlung Physiotherapie

    Physiotherapie

    Sie sind bei uns in den besten Händen.

    Rufen Sie uns an. Wir nehmen uns gern Zeit für eine persönliche Beratung.

    07524 990 007

    Newsletter

    1 x monatlich über Vincera News informiert
    werden. Melden Sie sich jetzt an!

    Welche Klinik passt zu mir?