Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 07524 990 007
Therapeutisches Boxen

Boxen als Therapie

Beim therapeutischen Boxen steht das Erleben, Wahrnehmen und Verhalten im Fokus. Zwar wird auch beim Therapie-Boxen mit Handschuhen, Sandsack, Doppelendball und Pratzen gearbeitet, jedoch steht nicht die Kraft, körperliche Fitness oder Boxen als Sport im Vordergrund. Das erklärte Ziel, das Patienten mit Boxen als Therapie erreichen, ist mehr Wohlbefinden, Gelassenheit und Selbsterfahrung.

Therapie-Boxen bei Mobbing-Erfahrungen

Ein weiterer Pluspunkt, den Boxen als Therapie bietet, ist die Verbesserung der Körperhaltung. Patienten, die Opfer von Mobbing geworden sind, lernen im Rahmen der Sporttherapie in der Klinik auch die eigene Ausstrahlung und damit die Außenwahrnehmung zu beeinflussen. So treten sie im Alltag selbstbewusster auf und behaupten sich gegenüber äußeren Einflüssen.

Bei folgenden Krankheitsbildern unterstützt das Boxen Ihren Heilungsprozess

Durch die körperliche Aktivierung und Bewegung ist Therapie-Boxen ein wertvoller Baustein für einen ganzheitlichen Behandlungsansatz in Ihrer Vincera Privatklinik für Psychotherapie und Psychosomatik Wir erstellen mit Ihnen einen individuellen Therapieplan, für den das therapeutische Boxen insbesondere bei diesen Krankheitsbildern eine wichtige Unterstützung sein kann:

Neben dem Therapie-Boxen bieten wir in unserer exklusiven Klinik eine weitere, besonders aktivierende Therapieform an: das therapeutische Bogenschießen.

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Kontaktieren Sie uns für eine ausführliche, diskrete Beratung und erfahren Sie, wie wir Ihnen mit unseren Therapieangeboten helfen können.

07524 990 007

Einzigartig wie Sie

An diesem Standort bieten wir die Therapie an:

Jede Vincera Privatklinik ist ein Versprechen: In unserer exklusiven Privatklinik Burg Wernberg behandeln wir Sie in geschützter Umgebung und so einzigartig, wie Sie es sind. Dazu zählt nicht nur der auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Therapieplan, sondern ebenso unser hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Diskretion — denn bei uns stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt. Kommen Sie zur Ruhe, schöpfen Sie neue Kraft und finden Sie mit professioneller Unterstützung zurück auf Ihren Weg.

Ramona Völkl-Simbeck
Sporttherapeutin
„Es handelt sich hierbei um eine sehr effektive Therapiemethode, um Menschen aus ihrem Tief zu holen, sie in ihrem Selbstwert zu stärken. Sie bei Depressionen, Über- und Unterforderungszustände und auch bei Verhaltensauffälligkeiten sowie Angsterkrankungen effektiv zu unterstützen.”

FAQ

In welchen Fällen ist therapeutisches Boxen sinnvoll?

Da Boxen als Therapie die Patienten in den stärkeren Austausch mit ihren Emotionen, aber auch dem eigenen Körper bringt, eignet sich das Training zur unterstützenden Behandlung zahlreicher Indikationen. Dazu zählen:
  • AD(H)S
  • Suchterkrankungen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Depressionen und Burnout
  • emotional-instabile Persönlichkeitsstörung (Borderline)
  • Hypersensibilität
  • Antriebslosigkeit und Unlust
  • starke, auch körperliche Aggressionen
  • Auffälligkeiten nach traumatischen Erlebnissen
  • Mobbing-Erfahrungen und ihre Folgen
  • sozio-emotionale Störungen
  • affektives Verhalten

Welche Ziele können mit therapeutischem Boxen erreicht werden?

Eine Therapie mit Boxen als Bestandteil bietet gute Chancen, die gesteckten Ziele zu erreichen und die eigene Persönlichkeit in eine positive Richtung zu entwickeln. Die Vorteile dieser Therapieform im Überblick:
  • Stress wird abgebaut.
  • Emotionale Blockaden werden gelöst.
  • Körperhaltung und -gefühl werden verbessert.
  • Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl werden gestärkt.
  • Emotionen wie Wut, Aggression und Groll werden in geschütztem Rahmen erlebt.
  • Gewaltfreie Kommunikation wird erlernt.
  • Durchsetzungsfähigkeit und Standhaftigkeit werden erhöht.
  • Die Frustrationstoleranz wird erweitert.
  • Innere Ausgeglichenheit wird erlangt.
  • Soziale Beziehungen werden gestärkt.
Auch eignet sich das Therapie-Boxen als Vorstufe für darauffolgend angewandte Entspannungstechniken. Patienten treten mit ihrem Geist und Körper in den Dialog, der die ideale Ausgangslage für entsprechende Übungen schafft.

Newsletter

1 x monatlich über Vincera News informiert
werden. Melden Sie sich jetzt an!

Welche Klinik passt zu mir?