Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 0781 966 456 480
  • Informationen für Zuweiser

    Die Vincera Kliniken setzen auf eine besonders enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen einweisenden Ärzten und Ärztinnen. Deshalb haben wir hier alle wichtigen Informationen auf einen Blick für Sie gesammelt. Alle Eckdaten zu unseren Kliniken haben wir in einem Factsheet für Sie zusammengefasst.

    Zum Factsheet

    Die Aufnahme

    Was für uns selbstverständlich ist:

    • schnelle und unkomplizierte Aufnahme von Patienten mit Akutstatus
      Ohne große bürokratische Hürden können Sie Ihre Patienten einfach in unsere Kliniken überstellen. Unsere Mitarbeiter der Patientenaufnahme sind gerne für Fragen erreichbar. Diese kümmern sich um das Prozedere der Aufnahme. Das bedeutet mehr Zeit für Sie und Ihre Patienten. Für eine Aufnahme in unsere Privatkliniken sind eine fachärztliche Krankenhauseinweisung oder ein Befundbericht. Wir nehmen unsere PKV und PKV+Beihilfe Patienten ohne Kostenübernahmeerklärung auf, dies zeichnet Vincera aus.
      Bei weiteren Fragen hinsichtlich Kosten wenden Sie sich gerne an unser Patientenmanagement: 0781 / 966 456 480
    • Hilfe bei der Beantragung der Kostenübernahme
      Aufgenommen werden Privatversicherte, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler. Auch gesetzlich Versicherte können mit vorheriger schriftlicher Zusage der Kostenübernahme ihrer Krankenkasse aufgenommen werden. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der notwendigen Schritte. Ihre Patienten bekommen von uns Unterstützung bei der Antragstellung zur Kostenübernahme bei Ihrer Versicherung. Unsere Mitarbeiter beantworten all Ihre Fragen rund um Formalitäten mit der Versicherung und dem Kostenträger Ihrer Patienten.
    • Miteinbeziehen des Einweisers in die Therapieerfolge

    • Rücküberweisung an den Einweiser

    Break & Brain - Fortbildungen für Ärzte

    Wir bieten regelmäßig auch Fortbildungen im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Break & Brain" für Ärzte an. Unsere Fortbildungen werden durch die Landesärztekammern zertifiziert sind. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Fortbildungen online statt. Sie haben Interesse an einer Teilnahme? Dann senden Sie einfach eine Mail an anmelden@vincera-kliniken.de unter Angabe Ihres Namens, der gewünschten Fortbildung(en) und ggf. der Fortbildungsnummer. Anschließend werden Ihnen die Zugangsdaten zugeschickt.

    Hier finden Sie eine Übersicht über die anstehenden Fortbildungen und Infoveranstaltungen:

    THEMA:
    SPORTPSYCHIATRIE UND -PSYCHOTHERAPIE

    Wann: Mittwoch,  13.10 2021, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referenten: Dr. Christian Konkol & Markus Flemming

    THEMA:
    BASISWISSEN DIALEKTISCH-BEHAVIORALE THERAPIE (DBT)

    Wann: Mittwoch,  10.11.2021, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referentin: Dipl.-Psych. Franka Stuckatz, Psychologische Psychotherapeutin (VT)

    THEMA:
    DEPRESSION & SCHMERZ

    Wann: Mittwoch,  08.12.2021, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Dr. Eberhard Böhme, leitender Oberarzt

    THEMA:
    IMAGINATIVE ARBEIT / EXPOSITION IM EMDR, IRRT, SCHEMATHERAPIE - WAS IST FÜR WEN HILFREICH?

    Wann: Mittwoch,  12.01.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Dipl.-Psych. Sascha Fischer, leitender Psychologe

    THEMA:
    DIALEKTISCH-BEHAVIORALE THERAPIE - KRISENBEWÄLTIGUNGSSTRATEGIEN

    Wann: Mittwoch,  09.02.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referentin: Dipl.-Psych. Fanka Stuckatz, Psychologische Psychotherapeutin

    THEMA:
    WARUM FRAUEN UND MÄNNER ANDERS KRANK SIND (GENDER-PSYCHIATRIE)

    Wann: Mittwoch,  09.03.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Dr. Christian Konkol, Chefarzt & Ärztlicher Direktor

    THEMA:
    DIALEKTISCH-BEHAVIORALE THERAPIE - MODUL SELBSTWERT

    Wann: Mittwoch,  13.04.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referentin: Dipl.-Psych. Fanka Stuckatz, Psychologische Psychotherapeutin

    THEMA:
    VERHALTENSTHERAPEUTISCHE PSYCHOSOMATIK

    Wann: Mittwoch,  11.05.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Dr. Eberhard Böhme, leitender Oberarzt

    THEMA:
    BURNOUT

    Wann: Mittwoch, 08.06.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Dr. Christina Rödel, Oberärztin

    THEMA:
    ACT - Therapiebausteine für eine Gruppentherapie

    Wann: Mittwoch, 13.07.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Lioba Langer, leitende Psychologin

    THEMA:
    DOPING AM ARBEITSPLATZ

    Wann: Mittwoch, 17.08.2022, 18:00 Uhr
    Punkte: 2 Fortbildungspunkte
    Referent: Dr. Christian Konkol, Chefarzt & Ärztlicher Direktor

    Vincera auf dem Kongress der DGPPN 2021 

    Vom 24.11. bis 27.11. finden Sie uns auf dem Kongress der DGPPN 2021. Besuchen Sie uns an unserem Stand (Standnummer 10, Hall B). Gerne vereinbaren wir schon jetzt einen Termin mit Ihnen für den Austausch mit unseren Chefärzten und Mitarbeitern vor Ort.

    Anwesend werden sein:

    • Dr. Lisa Fiedler, Chefärztin und ärztliche Direktorin der Vincera Klinik Burg Wernberg, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
    • Prof. Dr. Stefan Kropp OTA d.R. , Chefarzt und ärztlicher Direktor der Vincera Klinik Spreewald, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Dr. Christian Konkol, Chefarzt und ärztlicher Direktor der Vincera Klinik Bad Waldsee, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Lioba Langer, leitende Psychologin, M. Sc. Psychologie
    • Marc Heise, Vertrieb
    • Lara Stödtler, Vertrieb, M. Sc. Psychologie

    Kooperationsprojekt mit Stanford Universität

    Aktuelle Studien deuten auf einen Zusammenhang zwischen traumatischen Lebensereignissen und verschiedenen psychischen Erkrankungen (z.B. Depression, Angststörung u.a.) hin (Humphreys et al., 2020; Quenneville et al., 2020). Die Forscher sind sich jedoch uneinig über die Mechanismen, die diesem Zusammenhang zugrunde liegen, und über die Faktoren, die ihn beeinflussen könnten.

    Diese Fragestellungen untersuchen wir derzeit gemeinsam mit unserem Kooperationsteam an der Stanford Universität (James Gross, Anat Talmon und Nina Bertele).

    Zusätzlich sollen im Rahmen des Projektes die individuellen Symptommuster, mit denen sich Patientinnen und Patienten an die Vincera Klinik Bad Waldsee GmbH gewendet haben, genau analysiert werden. Dadurch möchten wir besser verstehen, wie verschiedene klinische Symptome miteinander zusammenhängen und wie bestimmte Symptommuster mit Therapieerfolg assoziiert sind. Ziel dabei ist es, wesentliche Implikationen für die Verbesserung von Diagnostik und Behandlung abzuleiten.

    Die beschriebenen Fragestellungen werden an einer Stichprobe von ca. 650 Patientinnen und Patienten, die sich zu Beginn und am Ende ihrer stationären Behandlung in der Vincera Klinik Bad Waldsee GmbH einer Routinediagnostik unterzogen haben, untersucht.

     

    Literaturverzeichnis

    Humphreys, K. L., LeMoult, J., Wear, J. G., Piersiak, H. A., Lee, A., & Gotlib, I. H. (2020).

    Child maltreatment and depression: A meta-analysis of studies using the Childhood Trauma Questionnaire. Child Abuse & Neglect102, 104361.

    https://doi.org/10.1016/j.chiabu.2020.104361

     

    Quenneville, A. F., Kalogeropoulou, E., Küng, A.-L., Hasler, R., Nicastro, R., Prada, P., & Perroud, N. (2020).

    Childhood maltreatment, anxiety disorders and outcome in borderline personality disorder. Psychiatry Research284, 112688.

    https://doi.org/10.1016/j.psychres.2019.112688

     

    Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
    Vielen Dank für Ihre Anmeldung für die VINCERA NEWS.Ihre Anmeldung war erfolgreich.

    1 x monatlich über Vincera-Neuigkeiten und Veranstaltungen informiert werden. Melden Sie sich jetzt an!

    Unsere Philosophie

    Menschen zurück ins Leben bringen.
    Dafür geben wir unser Bestes.

    Welche Klinik passt zu mir?