Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 035474 27 765
  • Psychologische Behandlung im Rahmen der Kurzzeittherapie.

    Psychosomatische Erkrankungen

    Bei psychosomatischen Erkrankungen kann der ganze Körper mit allen Organsystemen betroffen sein. Beschwerden zeigen sich beispielsweise im Herz-Kreislauf-System, im Magen-Darm-Trakt, bei der Atmung oder bei Muskeln und Gelenken. Menschen mit einer Somatoformen Störung erleben ihre Beschwerden real, auch wenn es dafür keine organische Erklärung gibt. Entsprechend hoch ist Ihr Leidensdruck.

    Menschen bei Sporttherapie als Behandlungsmethode psychosomatischer Erkrankungen.

    Psychosomatische Erkrankungen behandeln

    Jeder Mensch ist anders. Wir gehen individuell auf jeden ein. Komplexe Krankheiten benötigen eine Behandlung mit verschiedenen aufeinander abgestimmten Methoden.

    Im Zentrum der Behandlung steht die psychotherapeutische Einzel- und Gruppentherapie. Wir arbeiten schulenübergreifend leitlinienorientiert mit einem tiefenpsychologischen Schwerpunkt. Ergänzt wird dieses durch Musik-, Kunst-, Sport- und Bewegungstherapien.

    Ziele bei der Behandlung psychosomatischer Störungen

    Ziel einer psychosomatischen Behandlung ist die Linderung von Beschwerden und das Erkennen ihrer Bedeutung für das persönliche Erleben. Wir möchten Ihnen aber auch dabei helfen, Kraft, Lebensmut und Selbstvertrauen zurückzugewinnen; Ihre Bedürfnisse wieder erkennen zu können; Ihre Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und dabei die eigenen Grenzen ernst zu nehmen; Ihre Vergangenheit zu verarbeiten und Beziehungen zu klären; den Zugang zu Ihren eigenen Ressourcen freizulegen und Ihr Herz wieder zu öffnen.

    Sie sind bei uns in den besten Händen.

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Gemeinsam erarbeiten wir, wie Sie Ihren Weg aus der Krise bewältigen können.

    Tel. 035474 27 765

    Depression Klinik Warteraum

    Leib, Seele, Umwelt: Psychosomatische Medizin

    Individuelle Therapien für ein komplexes Krankheitsbild

    Unsere erfahrenen Therapeuten arbeiten mit dem sogenannten bio-psycho-sozialen Modell, das Krankheit und Gesundheit als ein Wechselspiel von Leib, Seele und Umwelt des Menschen betrachtet. Unsere Therapeuten berücksichtigen alle drei Faktoren, um Ihr Krankheitsbild zu verstehen und darauf aufbauend Ihren ganz individuellen Therapieplan zu erstellen.

    Akutklinik

    Unsere Vincera Privatkliniken sind Akutkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und keine Rehakliniken.

    Psychotherapie

    In einer Psychotherapie werden psychische Erkrankungen und ihre Begleiterscheinungen durch Übungen und Gespräche mit einem Therapeuten behandelt.

    Sport- und Bewegungstherapie

    Sport- und Bewegungstherapie

    Sporttherapien bieten unterschiedliche Möglichkeiten Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

    EMDR-Traumatherapie

    EMDR-Traumatherapie

    Der Patient soll bei einer EMDR Therapie unter Anleitung des Psychotherapeuten Erinnerungen an das Trauma wachrufen. Dabei folgt er mit den Augen den Fingern des Therapeuten, der diese schnell und rhythmisch nach links und rechts bewegt.

    Musiktherapie

    Musiktherapie

    Im Fokus der Kunsttherapie steht der gestalterisch kreative Ausdrucks- und Entfaltungsraum. Dabei kommt die therapeutische Funktion unseren Grundbedürfnissen nach Aktivität und Ablenkung, Produktivität, Inspiration und Weiterentwicklung entgegen.

    Physiotherapie

    Physiotherapie

    Nach einer eingehenden Diagnostik und in enger Absprache mit dem Patienten werden Einzel- und gruppentherapeutische Maßnahmen in Abstimmung zu den Sport-, Verhaltens- und Psychotherapeuten angeboten.

    Achtsamkeitstraining

    Achtsamkeitstraining

    Mit Achtsamkeitsübungen wie zum Beispiel Atemmeditation, Body-Scan oder auch Übungen im Alltag wie achtsames Essen kann dies geübt werden.

    Aktive Stressbewältigung

    Aktive Stressbewältigung

    In Kombination mit den theoretischen Grundlagen der Stressbewältigung, werden verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um Anspannung zu senken und Impulse zu regulieren.

    FAQ

    Was ist eine Psychosomatische Erkrankung?

    Erkrankungen deren Ursachen sich nicht oder nicht vollständig körperlich erklären lassen, nennen Mediziner psychosomatische Erkrankungen. Psychosomatik als Teilgebiet der Medizin betrachtet die Wechselwirkungen zwischen psychologischen, biologischen und sozialen Bedingungen von Krankheitsbildern. Wer seelisch leidet, leidet häufig auch körperlich – und umgekehrt. Deshalb stehen in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie die Erkennung, Behandlung sowie Rückfallvorbeugung von Erkrankungen unter Einbeziehung von psychosozialen und psychosomatischen Bedingungen im Mittelpunkt.

    Psychosomatische Störungen können das ganze Organsystem betreffen. Beschwerden zeigen sich im Herz-Kreislauf-System durch Bluthochdruck, Brustschmerz, Herzstechen oder Herzstolpern; im Magen-Darm-Trakt durch Bauchschmerzen, Verstopfung oder Durchfall; bei der Atmung durch Kurzatmigkeit oder Gefühl der Luftnot; bei Muskeln und Gelenken durch Rückenschmerzen, aber auch Schmerzen in Armen und Beinen.

    Ursachen und Auslöser: Wie kann es zu psychosomatischen Störungen kommen?

    Psychische Belastungen, die auch ursächlich für psychosomatische Erkrankungen sein können, sind z.B.:

    • plötzliche traumatische Erfahrungen, z. B. Konfrontation mit Verlust, Tod, Unfall
    • langfristig schwelende Konfliktbelastungen (z. B. Mobbing), wenn das Fass überläuft und alle Kompensationsmechanismen versagen
    • schwerwiegende traumatisierende Erfahrungen in der eigenen Biographie, wie z. B. durch Gewalt, Grenzverletzungen, Vernachlässigung, emotionalen Missbrauch, aber auch schwerwiegende Veränderungen der Lebensumstände, der Beziehungen und der psychischen und emotionalen Sicherheit

    Psychosomatisch und somatisch

    Die moderne Medizin unterscheidet zunehmend weniger zwischen psychosomatischen und somatischen Erkrankungen. In unseren Kliniken behandeln wir neben Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen auch Patienten und Patientinnen mit somatoformen Störungen.

    Wir sind für Sie da.

    Welche Klinik passt zu mir?