Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 0800 45 40 262
Psychologische Behandlung im Rahmen der Kurzzeittherapie.

Ursachen von Burnout bei Lehrern

Das sogenannte Burnout-Syndrom wird für gewöhnlich durch Phasen von anhaltendem Stress und Überforderung ausgelöst. Die Anforderungen an den Lehrerberuf steigen durch den breit gefächerten Aufgabenbereich in Schulen, fehlende Anerkennung, undisziplinierte und unmotivierte Schüler und die große Verantwortung für heranwachsende Menschen stetig an. Im Hinblick auf das Lehrer-Burnout sind besonders Berufseinsteiger gefährdet, die oftmals nicht wissen, was sie im Berufsalltag erwartet, sowie ältere Lehrer, die von den jungen Schülern nicht mehr Ernst genommen werden.

Auch das Thema Mobbing bei Lehrern durch aggressive, verhaltensauffällige und respektlose Schüler gewinnt im Schulalltag immer mehr an trauriger Bedeutung. Dazu kommen Auseinandersetzungen mit den Eltern, schwierigen Kollegen und den direkten Vorgesetzten. Viele Lehrer, die unter Burnout leiden, fühlen sich erschöpft, überlastet und laufen Gefahr sich frühzeitig aus ihrem Beruf an der Schule zurückziehen zu müssen.

Wir sind für Sie da.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen. Wir nehmen uns gern Zeit für eine persönliche Beratung.

0800 45 40 262

Dr. Jürgen Kräutter
Chefarzt

„Überlastete Lehrer sind in der Regel nicht in der Lage die Unterrichtsqualität dauerhaft aufrechtzuerhalten. Regelmäßige Unterrichtsausfälle führen zu Unmut bei Schülern und vor allem bei den Eltern.

Der Beruf Lehrer gilt für viele, die sich mit großem Engagement für die Bildung von Kindern und Jugendlichen einsetzen wollten, längst nicht mehr als „Traumberuf“. Für viele betroffene Pädagogen ist eine stationäre Behandlung oft der einzige Ausweg aus ihrer Lebenskrise.“

Lehrer-Burnout in unseren Kliniken behandeln

Für zahlreiche betroffene Lehrkräfte ist eine stationäre Behandlung häufig der einzige Ausweg, um dem Zustand der Erschöpfung und Überlastung zu entkommen. In unseren Vincera-Kliniken finden speziell Lehrer mit dem Burnout-Syndrom ganzheitliche und individuelle Hilfe. Gemeinsam arbeiten wir im Rahmen Ihrer Burnout-Therapie heraus, was Sie belastet und welche die Stressoren in Ihrer persönlichen Lebenssituation sind. Auf dieser Basis leisten wir Ihnen mit der passenden Behandlung Ihrer psychosomatischen Beschwerden sowie den Folgeerkrankungen des Burnouts Beistand.

Zum Konzept unserer Therapie zählt, dass Sie sich immer auf unsere Unterstützung verlassen dürfen: Wir begleiten Sie im gesamten Therapieverlauf – und auf Wunsch auch darüber hinaus – gleichermaßen fachlich kompetent und einfühlsam.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Verhaltenstherapie

Systemische Therapie

Kreativtherapie

Entspannungstherapie

Sport- und Bewegungstherapien

Vincera-Kliniken: Für den individuellen Weg zurück ins Leben

In unsereren Vincera-Kliniken stehen Sie nicht als Lehrer mit Burnout, sondern als Mensch im Mittelpunkt all unserer Bemühungen. Neben der Behandlung Ihrer psychischen und körperlichen Leiden möchten wir Ihnen zusätzlich wirksame Bewältigungsstrategien für den Alltag mit an die Hand geben. Wie gewinne ich neue Lebensfreude, wenn die Erschöpfung überhandnimmt? Wie schaffe ich es, trotz Überforderung nicht zu verzweifeln? Woran merke ich frühzeitig, dass ich eine Ruhephase benötige? Was kann ich tun, wenn mich privater oder beruflicher Stress zermürben und ich keinen Ausweg sehe?

In unserer Fachklinik für psychosomatische Erkrankungen findet das Team gemeinsam mit Ihnen die Antworten auf diese Fragen für Ihre persönliche Situation. Kontaktieren Sie uns jetzt — wir nehmen uns gern Zeit für eine ausführliche und diskrete Beratung.

Einzigartig wie Sie

Unsere Standorte

Jede Vincera Privatklinik ist ein Versprechen: In heilsamer Umgebung behandeln
wir einzigartig – so einzigartig, wie Sie es sind.

Was ist das Burnout-Syndrom?

Der Begriff „Burn-out“ ist aus der englischen Sprache entlehnt und beschreibt den Zustand des Ausgebranntseins. Das Burnout-Syndrom fasst sich aus verschiedenen psychischen Beschwerden zusammen, etwa Überlastung, Erschöpfung, verminderte Leistungsfähigkeit und ein eingeschränktes Wohlbefinden. Nach internationalen Klassifikationssystemen gilt es nicht als eigene Krankheit, hat sich jedoch als Ausdruck in Medizin, Medien und unserer Umgangssprache etabliert. Demnach können bei betroffenen Lehrern auch verschiedene emotionale, psychische und psychosomatische Symptome auftreten.

Welche Symptome und Anzeichen können bei Lehrern mit Burnout vorliegen?

Das Krankheitsbild eines Lehrer-Burnouts kann sich durch unterschiedliche Anzeichen äußern, die sich teilweise mit denen anderer psychischer und psychosomatischer Krankheitsbilder — wie Depression, Angststörung oder ein (Nerven-)Zusammenbruch — überschneiden. Symptome können sich dabei sowohl psychisch als auch körperlich bemerkbar machen. Lehrkräfte mit Burnout berichten häufig von den folgenden psychischen und emotionalen Symptomen:

  • Ausgebranntsein
  • geistige & emotionale Erschöpfung
  • Minderung der Leistungsfähigkeit
  • Lustlosigkeit
  • Hoffnungslosigkeit
  • Gereiztheit
  • Selbstzweifel & Versagensängste
  • Konzentrationsstörungen
  • Niedergeschlagenheit
  • Rastlosigkeit
Liegen diese psychischen Beschwerden über eine längere Zeit vor, können sich auch körperliche Symptome entwickeln. Dazu gehören zum Beispiel:
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Schlafstörungen & Müdigkeit
  • Nacken- oder Rückenschmerzen
  • Beschwerden des Magen-Darm-Traktes

Burnout bei Lehrkräften: Wie setzt sich die Behandlung zusammen?

Die Behandlung von Burnout bei Lehrern in den Vincera-Kliniken besteht aus verschiedenen therapeutischen Methoden. Dazu zählen tiefenpsychologische Therapie-Einheiten gleichermaßen wie Verhaltenstherapien im Einzel- und Gruppensetting. Bei Bedarf ergänzen sich diese durch systemische oder humanistische Therapieangebote. Hinzu kommen Kreativtherapien, körpertherapeutische Ansätze und Bewegungstherapien. Auf diese Weise unterstützen wir Sie bestmöglich auf dem Weg aus dem Lehrer-Burnout.

Nachbehandlung: Wie sieht die Rückkehr in den Alltag aus?

Unser Ziel ist es Ihre seelische und körperliche Genesung zu fördern und langfristig beizubehalten. Nach Abschluss Ihrer Burnout-Therapie in einer Vincera-Klinik werden Sie immer auf das richtige Werkzeug zurückgreifen können, um Krisen und Rückschlägen auf Ihrem weiteren Lebensweg besser zu begegnen. Die wirksamste Prävention des Lehrer-Burnouts ist im Endeffekt: eine ausgewogenere Balance von Arbeit und Freizeit sowie Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst durch eine gesunde Lebensweise.

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Welche Klinik passt zu mir?