Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 0781 966 456 480

Chronische Schmerzen in unserer Klinik nachhaltig behandeln

Dauerhafte und immer wiederkehrende Schmerzen können eine psychische Ursache haben, aber oftmals haben sie einen körperlichen Ursprung. Meist gehen sie einher mit lange anhaltenden Stressperioden. Chronische Schmerzen beeinflussen die Stimmung, so zeigt sich oftmals aufgrund der anhaltenden Schmerzen eine erhöhte Reizbarkeit, hinzu kommen Schlafstörungen und gerade zu Beginn eine mangelnde Krankheitsakzeptanz. Wir behandeln chronische Schmerzen in unseren Kliniken und beleuchten im Zuge dessen psychosomatischen Zusammenhänge — ganzheitlich und individuell.

Entstehung einer Schmerzstörung

Chronischer Schmerz entsteht häufig aus akuten Beschwerden, wie beispielsweise anhaltenden Schmerzreizen, die meistens in einer medizinischen Untersuchung festgestellt werden. Diese Schmerzreize hinterlassen ihre Spuren im Schmerzgedächtnis, machen Betroffene überaus sensibel – so können schon geringste Schmerzreize ausreichen, um „großen Schmerz“ zu empfinden. Es kann sich ein gefährlicher Kreislauf entwickeln, bei dem Nervenzellen Schmerzsignale an das zentrale Nervensystem senden, obwohl die eigentliche Schmerzursache längst ausgeheilt ist.

Sie stehen bei uns im Mittelpunkt

Stress kann Spannungskopfschmerzen auslösen und Migräneattacken verstärken. Ebenso schlagen manche Themen und Ängste „auf den Magen“. Und dauerhafte Magenschmerzen sind die Folge. Schmerzen sind – so oder so – ein Anzeichen, dass etwas mit einem nicht stimmt. Wir helfen Ihnen, herauszufinden, woher der Schmerz kommt und suchen gemeinsam Lösungen, diesen zu lindern.

Wir sind gerne für Sie da: Wir nehmen uns Zeit für Ihre ausführliche und diskrete Beratung.

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um chronische Schmerzen – und wie wir Ihnen ganz konkret helfen können.

0781 966 456 480

Depression Klinik Warteraum

Einzigartig wie Sie

Unsere Standorte

Jede Vincera Privatklinik ist ein Versprechen: In heilsamer Umgebung behandeln wir einzigartig – so einzigartig, wie Sie es sind.

CHRONISCHES SCHMERZSYNDROM: BEHANDLUNG MODERNER THERAPIEMODELLE

Chronische Schmerzen behandeln lassen

Eine Kombination aus verhaltenstherapeutischer oder tiefenpsychologischer Psychotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, einer medizinischen Trainingstherapie und Massagen kann vielen Patienten eine Linderung bei chronischen Schmerzen verschaffen. Wir bieten Ihnen moderne Therapiemodelle zu erfolgreichen Linderung chronischer Schmerzen. Lassen Sie chronische Schmerzen in unseren Kliniken behandeln. Entdecken Sie unser Angebot und finden Sie mit uns an Ihrer Seite zurück in Ihren Alltag. Unser Fachpersonal steht Ihnen dabei unterstützend zur Seite und begleitet Sie auf dem Weg der Genesung.

In unseren Akutkliniken für Psychotherapie und Psychosomatik begleiten wir Sie dabei, Ihre chronischen Schmerzen nachhaltig zu behandeln. Sie stehen als Patient bei uns im Mittelpunkt.

FAQ

Was sind Schmerzen?

Schmerzen fungieren als sogenannte Warnfunktion des Körpers und äußert sich beispielsweise als ein Ziehen, Reißen, Stechen, Bohren oder Hämmern. Laut der Weltschmerzorganisation IASP (= International Association for the Study of Pain) sind Schmerzen unangenehme Sinnes- und Gefühlserlebnisse, die je nach Dauer und Intensität zu nachhaltigen Gewebsschädigungen führen können. Verantwortlich sind dafür Rezeptoren im Körper, die über die Nervenfasern an das Gehirn, dem zentralen Nervensystem des Körpers, weitergeleitet wird. Schmerzen geben dem Körper entsprechende Alarmsignale, um einer eventuellen Gefahrenzone zu entkommen. Aufgrund der Komplexität des Schmerzsystems des Körpers kommt es durch schmerzhafte Ereignisse zur Aktivierung großer Teile des zentralen Nervensystems.

Was sind chronische Schmerzen?

Wenn Schmerzen seit mindestens drei bis sechs Monaten fast immer vorhanden sind oder Schmerzen in regelmäßigen Abständen wiederholt auftreten, sprechen Mediziner von chronischen Schmerzen – hinzukommt, dass diese Schmerzen den Betroffenen auf verschiedenen Ebenen beeinträchtigen: körperlich wie körperlich-kognitiv, mit negativer Beeinflussung auf Befindlichkeit und Denken. Der Schmerz als „Leitsymptom“ steht dabei im Fokus der Beschwerden. Selten treten chronische Schmerzen ohne Begleiterscheinungen einer Erkrankung wie Schlafstörungen oder depressive Verstimmungen auf.

Welche chronischen Schmerzformen gibt es?

Schmerzen, die einen chronischen Verlauf aufweisen, können unterschiedliche Körperregionen betreffen und von der Entstehung und Intensität sehr unterschiedlich auftreten. Im Folgenden sind chronische Schmerzerkrankungen und Erkrankungen aufgelistet, die zu chronischen Schmerzen führen können:
  • Arthrose (Gelenkerkrankung)
  • Diabetes mellitus
  • Fibromyalgie (Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schmerzen auf der Haut, Schlafstörungen, Erschöpfung, Konzentrationsprobleme)
  • Rheuma (Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat)
  • Schmerzen im Gesicht
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Entzündliche Schmerzerkrankungen
  • Nervenschädigungen
  • sonstige Schmerzen, zum Beispiel Tumorschmerzen

Wie verläuft die Schmerztherapie in unseren Kliniken?

Im Rahmen einer stationären Schmerztherapie in unseren Privatkliniken für Psychotherapie und Psychosomatik werden sowohl biologische als auch psychische und soziale Gegebenheiten berücksichtigt. Die Behandlung chronischer Schmerzen verläuft ganzheitlich und wird individuell auf die Bedürfnisse unserer Patienten abgestimmt. In vielen Fällen erweist sich das frühzeitige Erkennen und Behandeln chronischer Schmerzen als zielführend, da dies zu einer deutlichen Verbesserung der Symptome führt. In unseren Kliniken stehen unseren Patienten eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, die zur Linderung der Schmerzen beitragen — wie Psychotherapie in Kombination mit Physiotherapie, Sporttherapie, Massagen und andere körperaktivierende Verfahren. Während der ganzheitlichen Behandlung Ihres chronischen Schmerzes begleitet Sie unser geschultes Fachpersonal. Übrigens: Auch bei einer somatoformen Schmerzstörung, also körperlichen Beschwerden, die durch seelische Belastungen hervorgerufen werden, sind wir für Sie da.

Wann ist eine Schmerztherapie sinnvoll?

Eine Schmerztherapie ist dann sinnvoll, wenn mehrere der folgenden Faktoren bei Ihnen zutreffen:
  • langfristig anhaltende Schmerzen (länger als drei Monate)
  • mehrfacher Arztwechsel
  • eine oder mehrere schmerzbedingte Reha-Maßnahmen
  • Auftreten der Schmerzen mehrfach täglich oder Dauerschmerzen
  • regelmäßiger Einsatz von Schmerzmittel
  • Schmerz betrifft mehr als eine Körperregion
  • Behandlung des Schmerzes bereits von mehr als zwei verschiedenen Fachärzten
  • regelmäßiger Einsatz von Opiaten oder Morphin
  • mehr als ein schmerzbedingter Krankenhausaufenthalt
Treffen mehrere der oben aufgelisteten Erkrankungen bzw. Symptomatik bei Ihnen auf, erscheint eine Therapie in einer unserer Kliniken sinnvoll. Kommen Sie in unserer heilsamen Umgebung zur Ruhe und behandeln Sie chronische Schmerzen in unseren Kliniken mit uns an Ihrer Seite.

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Newsletter

1 x monatlich über Vincera News informiert
werden. Melden Sie sich jetzt an!

Welche Klinik passt zu mir?