Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 0781 966 456 480
Therapiegespräch in Akutklinik für Depression

Die ersten Schritte zur Traumabewältigung

Nach dem Durchleben einer traumatisierenden Situation geht es zunächst darum, Betroffene aus der Situation zu entfernen und eine Distanz zwischen ihnen und der Akutsituation zu schaffen. Wichtige und konstruktive Faktoren sind hier:

  • das In-Sicherheit-Bringen
  • das Erleben von Hilfe und Selbstwirksamkeit
  • ausgewogene soziale Kontakte mit der Möglichkeit zum Reden
  • die vorsichtige Wiederaufnahme alltäglicher Tätigkeiten

Gelingt die Verarbeitung der traumatischen Situation nicht, treten erst nach einigen Wochen Zeitverzögerung die typischen längerfristigen Symptome von Traumafolgestörungen, wie der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) auf, die eine Therapie, etwa in einer Akutklinik, erforderlich machen.

Stationäre Traumatherapie in der Klinik: ganzheitlich und individuell

In unseren Vincera-Kliniken für Traumatherapie behandeln wir Traumata unserer Patienten und Patientinnen ganzheitlich und individuell nach aktuellen Erkenntnissen der Medizin. In einem umfangreich angelegten diagnostischen Prozess schaffen wir eine fundierte Basis für Ihre optimale Behandlung und Rehabilitation. Ihr individueller Therapieplan für die stationäre Traumatherapie richtet sich ganz nach Ihren Bedürfnissen und wird im Behandlungsverlauf immer wieder Ihrer Situation angepasst.

In unseren Kliniken für Traumatherapie steht der Mensch im Mittelpunkt. Das heißt für Sie: Wir sind immer an Ihrer Seite und unterstützen Sie ebenso fachlich kompetent wie einfühlsam. Das ist uns wichtig, weil Sie uns wichtig sind. Deshalb ist auch eine kurzfristige Aufnahme für Sie möglich, um Sie rasch zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Wir sind für Sie da.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen. Wir nehmen uns gern Zeit für eine persönliche Beratung.

0781 966 456 480

Depression Klinik Warteraum

Einzigartig wie Sie

Unsere Standorte

Jede Vincera-PTBS-Klinik ist ein Versprechen: In heilsamer Umgebung behandeln wir einzigartig – so einzigartig, wie Sie es sind.

Ihre Behandlung in unserer Traumaklinik

Die Teams in unseren Privatkliniken für Psychotherapie und Schwerpunkt Psychosomatik haben sich seit vielen Jahren auf die Behandlung von Traumata und Traumafolgestörungen spezialisiert. Jedes Haus steht Ihnen mit vielen ganzheitlichen Therapieangeboten zur Seite:

Psychotherapeut im Gespräch

Psychotherapie

In der stationären Psychotherapie behandeln wir psychische Erkrankungen in der Regel mit Einheiten der Tiefenpsychologie oder Verhaltenstherapie. Übungen und Gespräche erfolgen mit dem Therapeuten in Einzel- oder Gruppensitzungen.

3 Frauen und 1 Mann auf jeweils einem Trampolin

Sport- und Bewegungstherapie

Sporttherapien bieten die Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Impression Therapiegespräch Kurzzeittherapie

Traumatherapie

Spezielle Therapiemethoden können die Belastung durch die wiederkehrenden traumatischen Erinnerungen und Ängste deutlich reduzieren.

Mann in Sportkleidung dehnt sich im Freien

Körpertherapie

Während der Körperpsychotherapie werden körperbezogene Übungen (z.B. Körperwahrnehmungs, Atem- und Achtsamkeitsübungen sowie Stressbewältigungsmethoden) mit psychotherapeutischen Methoden in verknüpft.

2 Frauen und 2 Männer machen Entspannungsübungen.

Entspannungsverfahren

Wir bieten unseren Patienten unterschiedliche Verfahren, um Anspannung und Entspannung wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Blumen in der Natur

Naturnahe Therapie

Die achtsame Wahrnehmung und das Erleben einer eigenen Wirksamkeit durch Tätigkeiten in der Natur bilden den Kern der naturnahen Ergotherapie.

Impressionen Kunsttherapie

Kunsttherapie

Der therapeutische Fokus liegt mit dem gestalterisch kreativen Ausdruck darin, Grundbedürfnisse wie Aktivität, Ablenkung, Inspiration und Weiterentwicklung zu erfüllen.

Zwei Frauen beim therapeutischen Boxen

Therapeutisches Boxen

Die effektive Therapiemethode stärkt das Selbstwertgefühl und bietet Patienten eine Möglichkeit sich auszupowern.

Therapiegespräch

Sozialberatung

In vertraulichen Einzelgesprächen beraten wir Sie in sozialen und rechtlichen Fragen, die sich aus Ihrer Lebenssituation ergeben.

Frau berührt Pferd auf grüner Weide

Pferdegestützte Therapie

In der Therapie dient das Pferd als Brücke zwischen Patient und Therapeut und hat eine beruhigende und unterstützende Wirkung im Heilungsprozess.

FAQ

Ursachen und Auslöser: Was kennzeichnet ein psychisches Trauma?

Als traumatisch können sowohl sehr kurze – nur wenige Sekunden dauernde – Erfahrungen erlebt werden, als auch lang anhaltende Ereignisse, Zustände und Ereignisfolgen. Entscheidend ist, dass die Situation von Betroffenen als Bedrohung des eigenen Lebens oder der eigenen psychischen und körperlichen Unversehrtheit empfunden wird. “Nicht ist mehr, wie es war.” ist ein häufiger Gedanke, der Traumapatienten und -patientinnen in Kombination mit empfundener Aussichtslosigkeit extrem belastet.

Folgende Ereignisse können Ursache für ein Trauma sein:

  • Gewalterfahrungen
  • sexuelle Übergriffe/sexueller Missbrauch
  • Verbrechen
  • schwere Erkrankungen
  • Unfälle
  • Kriege
  • Naturkatastrophen
  • Folter

Wie wird ein Trauma behandelt?

In den Vincera-Kliniken wird Traumata mit ganzheitlichem und individuellem Therapieangebot begegnet. In einem umfangreich angelegten diagnostischen Prozess schaffen wir eine fundierte Basis für Ihre optimale Behandlung zur erfolgreichen Therapie. Ihr individueller Therapieplan richtet sich ganz nach Ihren Bedürfnissen und wird im Behandlungsverlauf immer wieder Ihrer Situation angepasst. Traumata und Traumafolgen, wie die Posttraumatische Belastungsstörung, therapieren wir grundsätzlich leitliniengerecht mit den aktuellen, wissenschaftlich fundierten traumatherapeutischen Methoden der Medizin, insbesondere mit EMDR-Traumatherapie, Screentechnik und verhaltenstherapeutischer Traumatherapie, ergänzt durch körpertraumatherapeutische Methoden des Somatic Experiencing.

Das Gesamtbehandlungskonzept zur Therapie in unseren psychosomatischen Kliniken ist ein multimodales Konzept mit einer wirksamen Kombination verschiedener therapeutischer Methoden. Durch die erprobte Kombination unterschiedlicher Methoden stellen wir die besten Erfolgsaussichten für Ihre Therapie und seelische Genesung in unserer Klinik für Traumatherapie sicher.

Wie finde ich die beste Klinik für Traumatherapie für mich?

Die Suche nach einer Klinik für Traumatherapie kann eine Herausforderung sein, aber es gibt einige Schritte, die Ihnen dabei helfen können. Im Folgenden haben wir Faktoren für Sie aufgelistet, die Sie dabei unterstützen, eine Antwort auf die Frage „Wie finde ich die beste Klinik für Traumatherapie für mich?“ zu finden.
  • Fachleute konsultieren: Falls Sie bereits in ärztlicher Behandlung sind, empfehlen wir Ihnen mit Ihrem Therapeuten, Psychologen oder Psychiater zu sprechen. Dieser kann Ihnen möglicherweise Kliniken empfehlen, die auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
  • Behandlungsansätze: Bringen Sie in Erfahrung, welche verschiedenen therapeutischen Ansätze von den in Frage kommenden Traumatherapie-Kliniken angewandt werden. Erscheinen Ihnen diese Ansätze für Ihre Bedürfnisse geeignet? Erkennen Sie sich darin wieder? Diese Fragen sind essenziell, um die für Sie beste Klinik für Traumatherapie zu finden.
  • Individuelle Therapiepläne: Jeder Mensch ist einzigartig. Gleiches gilt für die traumatischen Erfahrungen, die Betroffene gesammelt haben. Eine gute Klinik passt ihre Therapiepläne passgenau an die Bedürfnisse jedes Patienten an. Auf diese Weise können wir bei Vincera eine maßgeschneiderte Behandlung gewährleisten.
  • Standort und Umgebung: Fragen Sie sich außerdem, ob Sie eine Klinik in Ihrer Nähe bevorzugen oder die stationäre Therapie lieber weiter von Ihrem Lebensmittelpunkt entfernt durchführen möchten. Umgebung, Atmosphäre und Ausstattung der Klinik müssen ebenfalls zu Ihnen passen.
  • Gespräche: Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch und lassen Sie sich erklären, wie eine Therapie für Sie aussehen könnte. So erhalten Sie einen ersten Eindruck und klären offene Fragen.
Beherzigen Sie diese Aspekte, kommen Sie der für Sie besten Klinik für Traumatherapie ein Stückchen näher. Eine stationäre Therapie erfordert Zeit und Engagement, daher ist es entscheidend, dass Sie eine Einrichtung finden, in der Sie sich wohl fühlen und fallen lassen können. Kontaktieren Sie die Vincera-Kliniken telefonisch. Wir nehmen uns gern Zeit für eine persönliche Beratung.

Traumatherapie: Traumafolgestörungen in der Klinik behandeln lassen

Als Klinik für Traumatherapie wissen wir: Eine offene und vertrauensvolle Beziehung zwischen Therapeut oder Therapeutin und Patient wie Patientin ist entscheidend für die Überwindung einer Störung und den Therapieerfolg. Ihren Behandlungsplan für Ihre Traumatherapie (stationär) erarbeiten wir auch deshalb mit Ihnen gemeinsam. Für Ihre Bedürfnisse und Fragen sind wir stets ansprechbar und erklären Ihnen jeden Therapieschritt ausführlich. Ihre persönliche Lebenssituation bearbeiten wir individuell in Einzeltherapie-Sitzungen. In Gruppentherapien treten Sie mit anderen Menschen in Interaktion, die Vergleichbares erlebt und mit ähnlichen Störungen zu kämpfen haben. So werden grundlegende Muster leichter erkennbar und behandelbar.

Die vorübergehende medikamentöse Behandlung kann ein wirksames Mittel darstellen, um Patienten und Patientinnen in Akutsituationen zu entlasten. Bisweilen ist es erst die Medikation, die die nicht-medikamentöse Behandlung möglich macht. Sie verschafft Betroffenen eine initiale Erleichterung, sodass sie sich an nicht-medikamentösen Therapien beteiligen können. Seien Sie versichert: Psychopharmaka verordnen wir in unserer Klinik für Traumatherapie ausschließlich nach kritischster Prüfung und nur dann, wenn dies indiziert und unvermeidbar ist. Dabei ist die medikamentöse Behandlung fast immer als kurz- oder mittelfristige Lösung angelegt, die zur Entspannung der Akutsituation und Verbesserung der Therapiefähigkeit beiträgt.

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Newsletter

1 x monatlich über Vincera News informiert
werden. Melden Sie sich jetzt an!

Welche Klinik passt zu mir?