Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 0781 966 456 480
lehrer mit aktentasche und buch

Sie üben den Beruf als Lehrer mit Leib und Seele aus? Aufgrund zahlreicher Stressfaktoren entpuppt sich Ihr Beruf jedoch eher als Belastung für Ihre Psyche, als dass er Sie erfüllt? Die Arbeit als Lehrkraft umfasst nicht nur den reinen Unterricht vor den Schülern. Faktoren wie permanenter Stress, psychische Anspannung und Überforderung gehen damit einher. Lehrer zählen zu einer der höchsten Risikogruppen für seelische und körperliche Erkrankungen, wobei zwei von drei Lehrern unter beruflichem Stress leiden. Ihr Fokus sollte hierbei auf Vorsorgemaßnahmen liegen, um die eigene Psyche zu schützen und als Lehrer mit Stress besser umgehen zu können.

Stress im Lehrerberuf: Was Lehrer wirklich krank macht

Sie empfinden übermäßigen Stress in Ihrem Beruf als Lehrer? Stress ist die Summe aller internen und externen Faktoren, die die Anspannung des Körpers und der Seele ausmachen. Diese sind durch Druck, Zwang, Gefahren oder besonderen Belastungen gekennzeichnet. Der Körper reagiert daraufhin mit höherem Blutdruck, erhöhter Atemfrequenz, verstärkter Hormonausschüttung. Außerdem wird die Aktivierung zusätzlicher Energien angeregt.

Lehrer müssen damit umgehen können, immer mehr Aufgaben in immer kürzerer Zeit zu absolvieren, wodurch der Druck stetig zunimmt. Umstrukturierungen und unsichere Arbeitsverhältnisse können dabei ein weiterer Auslöser von Stressreaktionen des Körpers sein. Im Hinblick auf Ihre psychische Gesundheit sollten Sie Behandlungsmöglichkeiten in Form von Vorsorgemaßnahmen in Anspruch nehmen. Gestresste und überforderte Lehrkräfte können eine maßgebliche Beeinträchtigung der Qualität des Bildungssystems darstellen. Unter welchen Stressen und Stressauslösern Lehrer leiden, sehen Sie im Folgenden:

  • innerer Druck, Leistungsdruck
  • Termindruck und ständige Bereitschaft
  • schlechtes Arbeitsklima, fehlende Anerkennung
  • Lange Arbeitstage
  • Lärm
  • Konkurrenzkampf innerhalb des Kollegiums
  • Körperliche Überanstrengung
  • Überforderung

Stresssituationen: Lehrer werden psychisch krank

Die Lehrergesundheit ist aufgrund eines stetigen Stresspegels in Schulen gefährdet. Dazu kommt, dass die Anforderungen der Bildung an das Lehrpersonal in den letzten Jahren rapide angestiegen sind. Viele Herausforderungen sind an das Lehrer-Dasein gekoppelt: Dokumentationen, Elterngespräche und das Erreichen von Lernzielen. Dazu kommt, heutzutage den rechtlichen Vorgaben in Hinblick auf die Inklusion, in Form von verstärkte Sozialarbeit und Gewaltprävention, gerecht zu werden. Der aufkommende Stress, die Anspannung und die Überforderung der Lehrkräfte führt oftmals zu schwerwiegenden psychischen Erkrankungen.

Das Hauptaugenmerk der Lehrkräfte liegt auf dem erfolgreichen Management von Klassen, wobei sie dafür sorgen, den Lärmpegel erträglich zu halten und die Disziplin der Schüler zu verbessern. Solche erlernbaren Maßnahmen sollten in Form von individuellen Trainings- und Beratungsangeboten für Referendare und ausgebildete Lehrkräfte gezielt angeboten werden. Dadurch wird ihnen bei aufkommenden Stressfaktoren, eine gezielte Unterstützung geboten. In Zuge dessen kann gesundheitsförderlicher Unterricht die Unterrichtsqualität verbessern. Des Weiteren sind Praxiserfahrungen für Lehramtsstudenten erforderlich, damit sie selbst frühzeitig erkennen, ob sie sich dem Schulalltag persönlich gewachsen fühlen. Wie gravierend ist der Arbeitsaufwand und die damit verbunden Stressfaktoren für Lehrkräfte wirklich?

Die typischen Stresssymptome von Lehrern:

  • Reizbarkeit
  • Schlafstörungen
  • innere Unruhe und Nervosität
  • Konzentrationsschwierigkeiten und Vergesslichkeit
  • Antriebslosigkeit, Erschöpfung und verminderte Leistungsfähigkeit


Besonders wichtig ist es, solch eine Situation rechtzeitig zu erkennen, um daraufhin gezielt reagieren zu können. Ganz gleich, ob Sie Lehrer einer staatlichen oder privaten Schule, in einer Berufsschule, in der Erwachsenenbildung oder im Hochschulbetrieb sind: Wenn Stressfaktoren tägliche Begleiter Ihres beruflichen Lebens sind und eine Belastung für Sie persönlich und den Unterricht in der Klasse darstellen, sollten Sie dringend handeln.

Stress in unserer Klinik behandeln: Auswege und Entlastungsmöglichkeiten für Lehrer

Ein wichtiger Aspekt ist es hierbei, rechtzeitig Hilfe einzufordern und psychotherapeutische Möglichkeiten in unseren Kliniken zu nutzen. Unterstützend hierfür eignen sich spezielle Therapieangebote, die individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Dieser Therapieplan wird für jeden Patienten wöchentlich individuell zusammengestellt. Der zugeteilte Leittherapeut stellt für jeden Patienten ein wöchentliches Programm zusammen, das aus verschiedenen Gruppen- und Einzeltherapien besteht.

Dadurch bekommen Sie die Möglichkeit, Ihre tägliche Arbeit wieder zu verrichten und mit zukünftigen Stresssituationen umzugehen. Psychotherapie in unseren Privatkliniken kann Ihnen unterstützend bei der Stressbewältigung helfen.

Professionelle Unterstützung und individuelle Behandlungsmöglichkeiten

In Folge von Stress und Ärger im Lehreralltag treten immer häufiger psychische und psychosomatische Erkrankungen bei Lehrkräften auf. Halten Sie sich dabei vor Augen, dass es Hilfsangebote und Behandlungsmöglichkeiten gibt, mit denen Sie wieder in Ihren Beruf als Lehrer zurückfinden und diesen mit Freude und Leistungsfähigkeit ausüben können.

In unseren Vincera-Kliniken stellen wir gezielt auf den Lehrerberuf angepasste Therapieangebote zur Verfügung und spezialisieren uns auf:

Folgende Angebote erwartet sie:

  • Kommen Sie in einer angenehmen und heilsamen Umgebung zur Ruhe, atmen Sie durch und konzentrieren Sie sich auf sich selbst.
  • Führen Sie mit unseren geschulten Ärzten und Therapeuten Gespräche und entwerfen Sie gemeinsam einen individuellen Therapieplan für Ihre speziellen Bedürfnisse.
  • Arbeiten Sie an Ihren bewussten und unbewussten Belastungen, Sorgen und Ängsten.
  • Entwickeln Sie ein Bewusstsein für Ihre persönlichen Grenzen, indem Sie Ihre eigenen Bedürfnisse erkennen.
  • Lernen Sie, wie Sie Arbeit, Familie, Freizeit und notwendige Erholungsphasen in Balance bringen.

Sie stehen bei uns im Mittelpunkt

Wir bieten Ihnen ein hohes Maß an persönlicher Betreuung und Wertschätzung während dem individuellen Weg aus der Krise. Finden Sie mit unseren verschiedenen Hilfsangeboten Ihren ganz persönlichen Weg zurück in Ihren Traumberuf als Lehrer. Als Akutklinik für Psychosomatik stehen wir Lehrern in den unterschiedlichsten Stresssituationen kurzfristig zur Seite und fangen sie auf.

Unser Versprechen: An jedem unserer Standorte stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt, kommen in heilsamer Atmosphäre ungestört zur Ruhe und schöpfen neue Kraft. Kontaktieren Sie uns direkt und zögern Sie nicht. Wir sind jederzeit für Sie da und beraten Sie gern!

Welche Klinik passt zu mir?