Privatkliniken für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kurzfristige Aufnahme möglich 0781 966 456 480

Cranio-Sacral-Therapie: Psyche rundum ins Gleichgewicht bringen

Die craniosacrale Therapie entspricht einer ganzheitlichen Methode, wobei auf eine Verbesserung des Körpergefühls gesetzt wird. Dieses Verfahren verfolgt eine Vielzahl von Behandlungszielen:

  • körperliche Entspannung
  • Wiederherstellung und Ausgleich des geistigen Zustandes
  • Lösen von Verspannungen, Blockaden und Bewegungseinschränkungen im Körper
  • Stärkung des Immunsystems
  • Stabilisierung der Vitalfunktionen
  • Anregung und Unterstützung zur Selbstheilung
  • Regulation vom Kopf-, Nacken- und Rückenbereich
  • Unterstützung der Atmung
  • Behandlung chronischer und akuter Beschwerden
Craniosacrale Behandlung

Regulation der Psyche mit unserem individuellen Therapieplan

Wir bieten unseren Patienten mithilfe eines individuellen Therapieplans ein hohes Maß an persönlicher Betreuung und Wertschätzung. Unsere ausgebildeten Therapeuten helfen Ihnen während der Therapie bei Ihrem persönlichen Weg aus der Krise und in ein selbst bestimmtes Leben. Unser Versprechen in unseren Kliniken: Sie stehen bei uns im Mittelpunkt!

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Kontaktieren Sie uns für eine ausführliche, diskrete Beratung und erfahren Sie, wie wir Ihnen mit unseren Therapieangeboten helfen können.

0781 966 456 480

Einzigartig wie Sie

Die craniosacrale Therapie bieten wir an dem folgenden Standort an:

Jede Vincera Privatklinik ist ein Versprechen: In heilsamer Umgebung behandeln wir Ihren Körper und Geist einzigartig – so einzigartig, wie Sie es sind.

FAQ

Was ist eine craniosacrale Therapie?

Die craniosacrale Therapie, auch craniosacrale Osteopathie genannt, ist ein manuelles Behandlungsverfahren, das mithilfe unterschiedlichster Impulse körperliche Muster unterstützt und durchbricht. Die Behandlung zählt zu einer sanften und tiefgreifenden Körperarbeit, die auf allen Ebenen des menschlichen Seins ausgleichend, harmonisierend, entspannend und zugleich aktivierend wirkt. Sie ermöglicht eine Kontaktaufnahme mit den Hirn- und Rückenmarkshäuten, den Bewegungen der Hirnflüssigkeit, dem Nervensystem, den Knochen, Muskeln, Bindegewebe und sorgt durch sanfte Zug- und Druckgriffe für mehr Wohlbefinden und bessere Gesundheit. Das Selbstheilungspotenzial kann auf allen Ebenen aktiviert und Raum für Heilung aus dem Inneren heraus ermöglicht werden.

Können Depressionen durch die craniosacrale Therapie nachhaltig behandelt werden?

Viele Erkrankungen lassen einen Zusammenhang zwischen dem Körper und der Psyche vermuten. Aufgrund solcher Verknüpfungen ist die Psychosomatik bei der Diagnose und bei der Auswahl des Therapieverfahrens besonders wichtig. Während der craniosacralen Therapie entsteht ein Zugang zum zentralen Nervensystem und regt den Patienten somit zur tiefen Entspannung an. In diesem Zusammenhang kommen zuvor unterdrückte Gefühle, Gedanken, Emotionen und Bilder zum Vorschein. Dieses Therapieverfahren wird in unserer Privatklinik für Psychosomatik in Bad Waldsee unter anderem zur Behandlung von Depressionen eingesetzt, da die Behandlungsziele Symptome einer Depression positiv beeinflussen.

Wie läuft eine Craniosacral-Therapie in unseren Kliniken ab?

Während der behandelnde Therapeut sanfte Einwirkungen auf den Kopf, die Halswirbelsäule, das Steißbein ausübt, steht er meist hinter dem Patienten. Der leichte Druck löst dabei Blockaden und Verspannungen des Skelettes, der Muskulatur und des Gewebes. Die Patienten liegen auf dem Rücken und spüren die manuellen, energetischen und verbalen Techniken der Therapeuten. Dabei fühlen die Osteopathen die körpereigenen Rhythmen des Patienten, die ursprünglich durch die Eigenbewegungen des Gehirns und des Rückenmarks entstehen. Dadurch entsteht ein Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Während der Behandlung entsteht somit ein sogenannter craniosacraler Rhythmus, der sich auf den gesamten menschlichen Körper, als Erstes in Form der Atmung, auswirkt und in diesem Zusammenhang selbst regulierend wirkt.

Wann ist eine Cranio-Sacral-Therapie sinnvoll?

Die craniosacrale Therapie kann in jedem Alter angewendet werden und wirkt unterstützend bei der Behandlung psychosomatischer Beschwerden. Eine Sitzung dieser Therapieform wird vor allem bei bestehenden Einschränkungen und Störungen der Muskeln, des Gewebes und der Organe eingesetzt. Leiden unsere Patienten an wiederkehrenden Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Migräne, Verdauungsprobleme, Rückenschmerzen oder an anderen chronischen Schmerzen, so bietet sich die craniosacrale Therapie zur unterstützenden Behandlung an. Beschwerden, die emotionalen und/oder dauerhaften Stress als Ursache haben, aber auch durch Ängste, Unruhen oder Depressionen ausgelöst werden, sind mithilfe der Cranio-Sacral-Therapie, als ergänzende Methode zu unseren Therapien, behandelbar.

Sie sind bei uns in den besten Händen.

Newsletter

1 x monatlich über Vincera News informiert
werden. Melden Sie sich jetzt an!

Welche Klinik passt zu mir?